•  Back 
  •  %Main 
  •  Index 
  •  Cross references 
  •  Help page 
  •  Show info about hypertext 
  •  View a new file 
Topic       : Chips 'n Chips
Author      : Michael Ruge
Version     : chips_x.hyp (01/05/2001)
Subject     : Dokumentation/Hardware
Nodes       : 1505
Index Size  : 35662
HCP-Version : 3
Compiled on : Atari
@charset    : atarist
@lang       : 
@default    : 
@help       : 
@options    : -i -s +zz -t4
@width      : 75
View Ref-File

   Das benötigte Material:
   1 34-poliges Flachbandkabel ca. 30 cm lang
   1 20-poliges Flachbandkabel ca. 25 cm Lang
   1 V-Kabel für die Stromversorgung
   1 Flachbandbuchse 34-polig zum Aufquetschen
   1 Stiftleiste 20-polig zum einlöten


   SH205 / Megafile 20

   Den Umbau wie oben beschrieben durchführen, lediglich der Wider-
   stand und die Leiterbahn brauchen nicht entfernt bzw. durchgekratzt
   werden. Diese Maßnahme ist lediglich bei den RLL-Controllern vom
   Typ Megafile 30/60 erforderlich.
   In der SH205 und Megafile 20 wird ein MFM-Laufwerk mit ST412/506
   BUS benötigt.

   Megafile 30 / Megafile 60:

   Sämtliche Kabel an der Festplatte abschrauben und dann die Platte
   umdrehen. Wenn die Platte umgedreht ist, alle messingfarbenen 
   Schrauben jetzt lösen und am besten auf einen Magneten legen, dann
   rollen sie nicht weg. Jetzt die Platte wieder umdrehen und den Ge-
   häusedeckel nach oben abnehmen, dann mit einer Spitzzange sämtliche
   Blechlaschen geradebiegen und dann den Blechkäfig nach oben hin
   wegnehmen. Jetzt die zwei Schrauben des Netzteils rausdrehen und
   auf den Magneten legen, anschließend das Netzteilkabel auf der Pla-
   tine rausziehen und dann das Netzteil rausnehmen und beiseite le-
   gen. Jetzt die Platte wieder auf den Kopf legen und die vier sil-
   bernen Schrauben des eingebauten Festplattenlaufwerks rausschrau-
   ben. Die Festplatte festhalten und alles wieder umdrehen, jetzt die
   Anschlußkabel an der Platte abziehen und weglegen. Die silberne
   Schraube, die die kleine LED-Platine an der Frontseite festhält, muss
   noch entfernt werden, sowie die kleine Schraube in der Nähe des Lüf-
   ters noch zu entfernen ist. Dann kann man die ganze Controllerpla-
   tine vorne anheben und nach vorne wegziehen. Auf der Unterseite der
   Festplatte befindet sich ein Widerstands-Array, dieses ist auf der
   alten (originalen) Festplatte zu entfernen. Auf der neuen Fest-
   platte muß ein Widerstands-Array vorhanden sein, damit der Busab-
   schluß ordnungsgemäß gewährleistet ist.

   Auf der Controllerplatine jetzt die Lötpunkte von J1 mit einer Ent-
   lötpumpe freilegen und anschließend die 20-polige Stiftleiste ein-
   löten. Dann R19 auf einer Seite rauslöten und wegbiegen oder kom-
   plett entfernen. Auf der Unterseite geht von Pin 18 eine Leiterbahn
   direkt zu einer Durchkontaktierung auf der Platine, diese Leiter-
   bahn durchkratzen.

   Jetzt den Controller wieder ins Blech legen und ins Gehäuse ein-
   setzen, dann die interne vorhandene Festplatte wieder einsetzen und
   festschrauben und die kleine silberne Schraube vorm Lüfter nicht
   vergessen. Die 34-polige Flachbandbuchse auseinanderbauen und circa
   15 cm von der Platinenbuchse entfernt draufquetschen. Erst die neue
   Buchse jetzt auf die erste Platte draufschieben, dann die Platinen-
   buchse auf die Stiftleiste draufdrücken und jetzt die noch freie 34-
   polige Buchse auf die neue, zweite Festplatte aufschieben. Das kurze
   20-polige Flachbandkabel auf die Stiftleiste mit der Bezeichnung J0
   aufstecken und das andere Ende auf die erste Platte aufstecken.
   Das neue 20-polige Flachbandkabel auf die Stiftleiste mit der Be-
   zeichnung J1 auf der Controllerplatine aufstecken und das andere
 
     weiterblättern
     Kapitel Der Einbau einer zweiten Festplatte, Seite 1